Frühjahrsputz – Tipps für eure Großreinigung

Die Tage werden länger, die Sonne hat mehr Kraft und wir möchten raus aus dem alten Mief. Überall soll Frische einziehen und es soll bunter werden. Auch in unserem Gesicht – aber eine Reinigung ist JETZT nicht wichtig, eine gründliche Reinigung ist IMMER wichtig. Warum?

Eure Haut ist ein Ausscheidungsorgan

Eure Haut regeneriert sich über Nacht. Dadurch befinden sich Talg, Schweiß und alte Hautschüppchen auf der Haut. In den geheizten Räumen wirbeln feinste Staubpartikel umher, die sich auch auf unserer Haut ablagern. Wenn wir uns draußen aufhalten, verbinden sich winzige Partikel mit dem Säureschutzmantel auf der Haut. Dazu kommen noch Cremereste und Make up-Spuren. Das alles ist Schmutz auf unserer Haut, der die Poren verstopfen lässt. Eine Katzenwäsche nur mit Wasser reicht hier nicht aus.Der fettige Mix auf unserer Haut braucht milde fettlösliche Substanzen wie ihr sie in unseren hochwertigen Reinigungsprodukten findet.

Die gründliche Reinigung ist die Basis für Gesundheit und Schönheit

Nur wenn unsere Poren nicht verstopft sind, können die nachfolgenden hochwertigen Pflegeprodukte wie Ampullen, Seren, Masken und Creme ihre volle Wirkung entfalten. Aber Seife wäre hier zu stark. Sie verändert unseren Säureschutzmantel und schwächt ihn. Wenn eure Haut nach der Reinigung schuppt und spannt, ist eurer Reinigungsprodukt zu aggressiv. Doch wie reinige ich mein Gesicht nun richtig?

Eine effektive Reinigung braucht drei Schritte

  1. Um den Schmutzfilm aus natürlichen Hautfetten, Staubpartikeln, Cremereste gründlich zu entfernen, benötigen wir ein Reinigungsprodukt mit einer „Fettlöseformel“, die für die Haut aber besondere Ansprüche erfüllen muss. Wir bieten euch mit ALCINA hier 3 Möglichkeiten für drei unterschiedliche Hautgefühle: Reinigungsgel für ein frisches GefühlReinigungsschaum für ein sanftes GefühlReinigungsmilch für ein gepflegtes GefühlDas Reinigungsprodukt sollte nur mit lauwarmen Wasser wieder abgewaschen werden. Zu heißes Wasser trocknet zusätzlich aus.
  2. Zum Nachreinigen verwendet ihr ein Gesichtstonic. Das nimmt letzte Reinigungsreste runter und reguliert den ph-Wert. Durch unser hartes Wasser lagern sich nicht nur die Mineralien an unseren Wasserhähne ab, sie bleiben auch auf unserer Haut zurück. Manche Menschen merken es gar nicht, andere reagieren empfindlich. Das Gesichtstonic entfernt auch die letzten Kalkreste und hebt die irritierende Wirkung des Wassers auf. Auch hier haben wir 3 Varianten für euch: Gesichtstonic mit Alkohol für ein erfrischendes GefühlGesichtstonic ohne Alkohol für empfindliche HautSkin Manager für eine effektive Hautverbesserung. Das Tonic funktioniert wie eine Rutsche, die nachfolgende Pflege gelangt noch besser in die Haut.
  3. Während ihr die ersten beide Schritte der Reinigung morgens und abends durchführt, verwendet ihr das Peeling nur einmal in der Woche.  Das Peeling radiert alte Hautschüppchen von der Haut und verbessert so die Hautstruktur. Die Zellen werden angeregt, sich schnell zu erneuern. Das Ergebnis: die natürliche Regeneration wird angeregt.  Die Haut ist frischer und strahlender. Hier haben wir 2 Möglichkeiten für euch: Aktivfeeling für ein weiches, ebenmässiges HautbildSoft Peeling für empfindlich Haut, ohne Schleifpartikel.

Der Schlüssel zum Erfolg

ist nicht immer nur eine hochwertige Pflege. Das A und O ist die Reinigung, damit die Pflege in die Haut eindringen  und ihre volle Wirkung entfalten kann. Geht euren Poren auf den Grund mit einer optimalen Reinigung, die auf euren Hauttyp abgestimmt ist. Vom 01.-30.04.2019 habt ihr die Möglichkeit eurer Frühjahrsputz-Set bei uns für 30 € zu erhalten. Wir werden mit euch die optimale Reinigung finden. Lasst uns putzen ;-))

 


Teilen erwünscht
E-Mail schreibenTermin buchenFinde uns auf Facebook